Besonderheiten bei symbolischen Links unter OSX 10.7

Dropbox bietet uns eine gute Möglichkeit Dateien und Einstellungen oft genutzter Programme über mehrere Rechner zu synchronisieren. Ein wichtiges Werkzeug unter OSX und anderen unixoiden Betriebssytemen ist dabei das erstellen von symbolischen Links via Terminal (Oder unter OSX mit geeigneten Services).

ln -s SourceDirectory TargetDirectory

Mit symbolischen Links lassen sich interessante Sachen machen, aber auch viel Unsinn. Im Versuch das Betriebsystem sicherer zu machen scheint sich Apple der Sache angenommen zu haben, denn ab OS X 10.7 Lion hat das symbolische Linken hin und wieder seine Tücken.
Aufgefallen ist mir das, als ich einen Symlink aus den Documents zum Desktop haben wollte. Egal in welche Richtung, hier erzeugt OSX immer einen Alias, statt einem echten Symlink. Das Verhalten war auch dem Genius im Apple-Store unbekannt, doch mit vereinter Neugier sind wir der Sache auf den Grund gegangen.
Nach einigen Tests stellte sich heraus, das dieses Verhalten weder von mangelnden Rechten verursacht wurde, noch von einer Fehlfunktion im OS. Es scheint als verhindere OSX 10.7 das symbolische Linken auf/in Systemverzeichnisse wie Desktop, Documents, Library, etc.
Als Root werde ich das noch testen, zumindest verhält sich OSX, wohl zum Schutz, unter Admin-Rechten so.

Solltet ihr doch keine SymLinks in den Dropboxordner erstellen können versucht dessen Rechte folgendermaßen wieder so zu setzen das Symlinks in die Dropbox möglich sind:

$ cd ~
# Vorausgesetzt der Dropboxordner ist direkt im Userverzeichnis ~
$ ls -l
drwx------@ XX username staff YYYY hh:mm Dropbox
...
# die Rechte passen nicht aufs Schema:
# drwxr-xr-x
# folgendes Kommando setzt die neuen Rechte:
$ chmod a+rx Dropbox

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>